Geschichte

Kommandanten 

Kommandanten der FF Ehrenschachen seit 1900

Kommandanten Stellvertreter

Stellvertreter seit 1900

Das sind wir

ÜBER UNS

Im Jahr 1900 haben sich in unserem Orte Männer zusammen gefunden, um dem Zug der Zeit zu folgen und eine Feuerwehr zu gründen.

Als die Wackeren die Wehr gründeten, hatten sie nur wenige Geräte, um ihre freiwillig übernommene Pflicht ausüben zu können.

Heute können wir unseren Gründern danken: Sie waren uns Vorbild und echte Träger des Gedankens der Nächstenliebe! Sie zeigten den Weg auf, das Feuerwehrwesen weiter zu pflegen und auszuüben.

So wuchs unsere Wehr heran. Sie feierte ihr 25-, 50-, 75-, 100- und 115 jähriges Jubiläum, stets auf dem Posten und schnell zur Stelle, wenn Gefahr drohte!

EINER FÜR ALLE! ALLE FÜR EINEN!, das war die Parole. Die Zahl der Wehrkameraden mehrte sich und die Geräte wurden vollkommener. Wo früher fast nur Brände als Einsatz zu verzeichnen waren, kamen immer mehr technische Einsätze auf die Feuerwehr zu. So ist es uns gelungen durch ständige Weiterbildung und durch Ankauf neuer Gerätschaften immer eine schlagkräftige und gut ausgebildete Feuerwehr zum Schutz der Bevölkerung und Ortschaft sicherzustellen

1900

Gründungsmänner FF Ehrenschachen
Gründungsmänner FF Ehrenschachen

Kainz Franz vulgo Popierer Gemeindevorsteher und der damalige Oberlehrer Heschl Alois gründeten die FF Ehrenschachen.

Als 1 Kommandant wurde HESCHL ALOIS gewählt. 1. Feuerwehrspritze (MarkeKNAUST) und Ausrüstung wurden angekauft. 

1902-1903

Bau des 1. Rüsthauses unter Bürgermeister PICHLER JOHANN vlg. Fuchs 

1903-1904

GIMPL RUDOLF folgte Heschl Alois als Feuerwehrhauptmann

1. Brand im Sommer beim Gebäude Nummer 29

1. Trauertag: Mitglied PEINTHOR IGNAZ Hnr. 4 wird krank und stirbt. Er ist der 1. Tote der Feuerwehr Ehrenschachen. 
1. Rüsthaus
1. Rüsthaus

1905

REITHMEIER FRANZ vulgo Fuchs wird zum Wehrhauptmann gewählt 

1906

Wagenhütte vulgo PALL wurde durch leichtsinniges Hantieren mit einem Feuerwerkskörper ein Raub der Flammen.

1909

REITHMEIER FRANZ vulgo Fuchs wird Wehrhauptmann 

1910

Anwesen ARCHAM AUGUST brennt ab 

1914

Viele Wehrmänner mussten an die Front 

1919

Gebäude Nummer 69 brannte nieder  

1923

Ankauf von Zwillichhosen, zum Zeichen das die Hosen Feuerwehrgut sind solle man rote Seitenstreifen anbringen. 

1925

25. Gründungsfest FF Ehrenschachen
25. Gründungsfest FF Ehrenschachen
Abbrandler Gebäude 39
Abbrandler Gebäude 39

1931

Ankauf einer Motorspritze der Firma Rosenbauer 

1932

Einweihung der Motorspritze mit einer Schauübung 

1933

Rettungsabteilung wird selbstständiger Körper im Rahmen der Feuerwerhr Ehrenschachen Leitmann: Edenhöfer Johann 

1. Bezirksfeuerwehrtag und Gründungsfest (Waldfest) in Ehrenschachen

Am 18. März brach durch Funkenflug beim Gebäude Nummer 40 ein Brand aus wobei auch das Gebäude 39 des damaligen Kommandanten abbrannte, Sämtliche Schriften, Dokumente, Urkunden und sogar die Montur wurden ein Raub der Flammen.

1930

2. Bezirksfeuerwehrtag in Ehrenschachen 

Schauübung 1932
Schauübung 1932

1934

Hausnummer 9 wird Raub der Flammen

3 Krückenspritzen auf Anregung des Landesinspektors treffen ein.

REITHMEIER FRANZ scheidet aus Altersgründen aus der Wehr, als sein Nachfolger wird INSCHLAG JOSEF gewählt.

1935

Wirtschaftsgebäudebrand bei Grass Johann

Inschlag Josef war der 1. geprüfte Kommandant des Wehrbezirkes Friedberg

1943-1944

Frauenfeuerwehr, in diesen Jahren hielten die Frauen aus Ehrenschachen das Feuerwehrwesen aufrecht. Die Ausbildung wurde von RODLER LEOPOLD übernommen. 

1950

Ankauf des 1. Feuerwehrautos ein 3t LKW aus englischen Abrüstungsmaterial

1951

Zubau beim 1. Rüsthaus wird notwendig 

1960

Neu angekaufte Tragkraftspritze wurde geweiht

1961

Ehrendiplom für Rodler Leopold sen. Er hat die Geschichte von der Gründung bis 1945 niedergeschrieben. 

1963

Ford FK
Ford FK

Neu angekauftes Kleinlöschfahrzeug FORD FK 1250 wurde geweiht 

1966-1969

Neubau des 2. Rüsthauses das am 24. August 1969 eingeweiht wurde.

Dazwischen wurde 1968 im Zug der Gemeindezusammenlegung Ehrenschachen zur Stadtgemeinde Friedberg eingegliedert

1970

PUTZ JOSEF sen. wird zum neuen Kommandanten gewählt

Neuanschaffung von Uniformen und B-Schläuchen

Löschwasserstelle bei Reithmeier errichtet, Rüsthausbeleuchtung

70 Jähriges Gründungsfest 

1971

1. Bewerbsgruppe 1971 Bewerb in Pinkafeld
1. Bewerbsgruppe 1971 Bewerb in Pinkafeld

1. Bewerbsgruppe wird aufgestellt.

1. Feuerwehrball in Ehrenschachen

Ankauf von Arbeits- und Paradeuniformen

1972

Ankauf von Uniformen und Schläuchen

3. Bezirksfeuerwehrtag in Ehrenschachen

1973

Wasserbehälter in Oberwaldbauern instandgesetzt und bei Feigl gereinigt 

1975

Einweihung neues BLF (Bergland- Löschfahrzeug) der Marke Land Rover mit Vorbaupumpe

75 jähriges Gründungsfest 

1976

1. Jugendgruppe unter PEINTHOR EDUARD vlg. Schröder Ehrenschachen 42 wird ausgebildet.

1980

Anstelle des alten Ford wird ein weiteres Kleinlöschfahrzeug der Marke VW LT 35 angekauft

PUTZ JOSEF legte aus Altersgründen sein Amt als Kommandant zurück und GRUBER LEOPOLD wird zu seinem 

1982

PUTZ JOSEF legte aus Altersgründen sein Amt als Kommandant zurück und GRUBER LEOPOLD wird zu seinem Nachfolger gewählt

VW LT35
VW LT35

1983

Funkgruppe 1983
Funkgruppe 1983

Ab diesem Jahr wurde eine Funkgruppe ausgebildet.

1985

Wirtschaftsgebäudebrand bei Familie Paar


1988

1. DORFFEST wird zu Christi Himmelfahrt abgehalten.

1989

Wirtschaftsgebäudebrand bei Familie Salmhofer in Oberwaldbauern

1990

90 jährige Gründungsfeier mit Schauübung anno 1900

Sturmschäden in Ehrenschachen - mehrere Dächer wurden beschädigt

Mähdrescherbrand Richtung B54 am Feld Bauernpichlhöfer

Heizraumbrand bei Familie Paar

1991

1. Bezirksleistungsbewerb wird auf dem Sportplatz in Ehrenschachen abgehalten.

Aus einem umgestürzten Traktor fliest Diesel in den Bach und musste aufgefangen werden.

1992

Gruber Leopold legt sein Amt als Kommandant zurück, PEINTHOR EDUARD wird zum neuen Kommandanten der FF Ehrenschachen gewählt.

2 mal Hochwassereinsätze 

1994

Spatenstich für den Neubau des Rüsthauses der unbedingt nötig war.

1996

Nach einem Unfall wurde im Dorf die Straße mit Treibstoff verschmutzt und musste auf ein paar hundert Meter gereinigt werden.

1997

Sturm drohte Bäume zu entwurzeln

10. DORFFEST wurde gefeiert

1998

Rüsthaus wurde fertig gestellt und wurde anlässlich des Dorffestes feierlich gesegnet.

2 Feuerlösch und Bergebereitschaft Einsätze in Bad Waltersdorf und Hartberg. Mehrere Dächer wurden durch Orkanartigen Wind abgedeckt.

1999

PKW Brand Richtung B54. Fahrzeug prallte gegen einen Baum und brannte vollkommen aus. Der Lenker konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien.

2000

100 Jahre FF Ehrenschachen
100 Jahre FF Ehrenschachen

Die Später erfolgreiche Wettkampfgruppe wird gegründet 

Einsätze: Traktorbrand in Oberwaldbauern

PKW Unfall bei Dorfbrücke

Küchenbrand bei Familie Buchner

Einweihung einer neuen Tragkraftspritze der Marke BMW Fox Typ 2 von der Firma Rosenbauer. Sie wurde als Ersatz der alten TS 8 VW Rosenbauer.

Ankauf eines stärkeren Notstromaggregat mit 11kVA.

2001

Ankauf eines Kleinlöschfahrzeug mit Allrad der Marke MERCEDES Sprinter 416 CDI als Ersatz des 1975 angekauften Land Rover.

Außerdem wurde im neuen KLF-A ein Hochdrucklöschgerät MINIMAX HDL-250 eingebaut, das erstmals in der Steiermark bewilligt wurde.

Ankauf von 3 ATEMSCHUTZ - Geräten Typ Spiromat 90 und 6 Atemschutzmasken der Firma Interspiro (Übernahme von FF Friedberg)

2002

Hochwassereinsatz in Jettsdorf
Hochwassereinsatz in Jettsdorf

Hochwassereinsatz in Jettsdorf / NÖ: Als Mitlglied der FuB Bereitschaft des Bezirkes Hartberg rückte unser KLFA zum Hochwassereinsatz in das Katastrophengebiet in Niederösterreich ab. Ganzen Tag wurden Keller ausgepumpt.

Einsatz nach Blitzschlag bei Familie Peinthor vlg. Schröder: In den Abendstunden wurden wir zu einem Blitzschlag Ehrenschachen 42 gerufen. Aufgrund das der Blitz in den Rauchfang einschlug wo sich daneben der Heuboden befindet und Verbrennungsgeruch war genommen wurde, kontrollierten wir mit schweren Atemschutz und Löschleitung den Heuboden. Schlussendlich konnte Entwarnung gegeben werden. Der Rauchfang musste erneuert werden.

Ankauf neuer Schutzkleidung für den Atemschutz

2003

Ankauf eines Alarmierungssystem FAS 2000 um den Anforderungen der Zeit gerecht zu werden und Alarmierungen über Handy durchzuführen.

größere Einsätze: 3 Fahrzeugbergungen und 1 PKW-Brand Richtung Hochstraße

2005

Einweihung MTF
Einweihung MTF

Einweihung eines neuen Mannschaftstransportfahrzeug der Marke RENAULT Master das als Ersatz des KLF LT35 angeschafft wurde.

Kommandant Peinthor Eduard und sein Sohn Christoph Peinthor erwarben als erste Kameraden der FF Ehrenschachen das FLA in GOLD (Feuerwehrmatura) 

1. Bezirkssieg unserer Feuerwehrjugend unter Führung Kremnitzer Herbert
1. Bezirkssieg unserer Feuerwehrjugend unter Führung Kremnitzer Herbert

2006

Martin Plank, Marco Höller und Christoph Peinthor vlg. Schröder erwarben das FLA in GOLD (Feuerwehrmatura) 

2. Bezirkssieg unserer Feuerwehrjugend unter Führung Plank Martin

2007

Renovierungsarbeiten in Fahrzeuggaragen

Als 1. Wettkampfgruppe für den Bundesfeuerwehrleistungsbewerb nach Wien qualifiziert.

Wirtschaftsgebäudebrand nach Flämmarbeiten bei Putz vlg. Bauernpichlhöfer

Binnen kürzester Zeit stand das komplette Wirtschaftsgebäude in Vollbrand. Unter zur Hilfe Ruf des  Abschnitt 3 konnte der Brand unter Kontrolle gebracht und das Wohngebäude geschützt und gehalten werden Die Nachlöscharbeiten dauerten noch weitere 2 Tage an. 

2008

Gruppe Bundesbewerb 2008
Gruppe Bundesbewerb 2008

Als 1. Wettkampfgruppe unserer Wehr konnten wir zum Bundesfeuerwehrleistungsbewerb in Wien im Ernst Happel Stadion antreten. Dies gilt als die Bundesliga der Wettkampfgruppen aus ganz Österreich. Mit einer sehr guten Zeit von 38 sec. fehlerfrei schienen wir von 300 Gruppen im 1. Drittel der Ergebnisliste auf. Es war nicht nur für uns, sondern auch für unsere mitgereisten Schlachtenbummler ein ganz besonderes Erlebnis.

Umbauarbeiten und Ankauf neuer Mannschaftsspinde im Umkleideraum. 

größere Einsätze: Hochwassereinsätze in Ehrenschachen 

2009

1. Fuchs'n Wies'n Fest in Ehrenschachen in Verbindung mit Nassleistungsbewerb

Zahlreiche Gruppen folgten der Einladung und ließen zu einer besonderen einzigartigen Veranstaltung werden.

4 Kameraden erwerben erstmals das Atemschutzleistungsabzeichen in GOLD an der Landesfeuerwehrschule in Lebring

GK Plank Martin, ATF Höller Marco, ATM1 Höller Reinhard, ATM2 Peinthor Christoph

2010

Peinthor Eduard vlg. Schröder legt sein Amt als Kommandantstellvertreter zurück, Peinthor Christoph wird als sein Nachfolger gewählt. 

2012

Peinthor Eduard wird als 1. Feuerwehrkommandant der FF Ehrenschachen zum Abschnittsbrandinspektor des Abschnittes 3 einstimmig gewählt

Mehrere Sturmschäden bei Gräf, vlg Pall. Mehrere Bäume drohten auf Wohngebäude zu stürzen. Unter widrigsten Bedingungen und unter Einsatz von Traktoren und Seilwinden konnte die Bäume vom Wohngebäude entfernt werden.

2014

Eine Gruppe erwarb Branddiensleistungsprüfung in GOLD

Ein Trupp erwarb SAN Leistungsprüfung Bronze Truppmitglieder Peinthor Christoph, Plank Martin und Thier Christian

2015

Durch jahrelange Überlegungen unser Fahrzeugkonzept neu zu gestalten, wurde beschlossen einen Geländewagen mit Pritsche anzukaufen, den so um zu bauen damit wir zu unseren entlegenen Saugstellen gelangen. Außerdem nehmen die Fahrzeugbergungen in unserem Löschbereich zu, deshalb wurde auch eine Seilwinde mit 4,5t Zugkraft aufgebaut. Schlussendlich stand nach 2 jährigem Umbau (in Eigenregie) die Segnung des BLF-A Marke Land Rover anlässlich 115 Jahre FF Ehrenschachen auf dem Programm.

Eingeweiht wurde das BLFA mit Mehreren Fahrzeugbergungen

2016

Bezirksjugendleistungsbewerb mit Zeltlager

Bezirkssieg der Feuerwehrjugend unter Führung Hoftstätter Eva und Thier Katharina

Wettkampfgruppe qualifiziert sich zum 2mal für den Bundesfeuerwehrleistungsbewerb in Kapfenberg

Weitere 2 Gruppen erwarben die BDLP (Branddienstleistungsprüfung) in GOLD

Schweres Hochwasser in Ehrenschachen, zahlreiche Straßen wurden unterschwemmt

2017

ABI Peinthor Eduard legt nach 25 verdienstreichen Jahren sein Amt als Kommandant zurück, Peinthor Christoph wird zum Kommandant und Plank Martin zu seinem Stellvertreter einstimmig gewählt

Ankauf von Ausrüstung (Helme und Schutzbekleidung)

Erste Damengruppe wird gegründet

Erstmals 3 Bewerbsgruppen unserer Wehr beim Bereichsbewerb in Pinggau

2018

Ersatzbeschaffung Atemschutz und weiterer Ankauf von  Ausrüstung (Helme und Schutzbekleidung)